Zahnschutz

Fitnesswelle und Trendsportarten haben Jugendliche und Erwachsene in den Bann gezogen. Inlineskaten, Skifahren, Kickboxen, Skateboarden, Mountainbiken, aber auch Handball und Fußball können den Zähnen zu schaffen machen. Bei sportbedingten Unfällen sind zu 80% die oberen Schneidezähne betroffen.

Frakturen , Lockerungen oder gar Verlust der Zähne müssen nicht sein.

Knie-, Ellenbogen-, Handschützer und Helm  gehören auf Grund der Aufklärung in den Medien vielfach schon zur Ausrüstung der Sportler. Aber warum eigentlich fehlt der Mund- oder besser der Zahnschutz fast immer? Wenn schon nicht die Medien, dann sollten Sie als Zahnärztin/Zahnarzt ihre junge, sportliche Klientel aufklären. Der Zahnschutz ist im Verhältnis zur meist viel teureren Sportausrüstung mit Sicherheit eine gute Investition, die letztendlich Schmerzen und Geld spart. Der Zahnschutz kann in verschiedenen attraktiven Farben aus biokompatiblen und erprobten Materialien hergestellt werden und findet daraufhin eine hohe Akzeptanz.